Unser Spektrum ist so vielfältig wie der Markt

 

Welcher Laser passt zu meinem Anforderungsprofil und in meine Praxis? Was will und kann ich überhaupt mit einem Dentallaser erreichen, wo liegen die Indikationen? Unsere Akademie kann Ihnen hierin seriös und unabhängig die Hilfestellung geben, die Sie für Ihre persönlich passende Entscheidung brauchen, verbunden mit einer klinischen und theoretischen Ausbildung.

Diodenlaser

Diodenlaser sind im Moment die kleinsten und preiswertesten Laser, die sich durch ein weites Anwendungsspektrum auszeichnen. Sie werden angeboten mit Wellenlängen von 805 bis 1064 nm. In der klinischen Anwendung und Ergebnis ist der Unterschied marginal. Einsatzgebiete sind die kleine Chirurgie, dann besonders in der Endodontie und Parodontologie zur effizienten Dekontamination auch keimbelasteten Dentins, zur Vorbereitung von Abdrücken in der Kronen- und Brückentechnik, Freilegen von Implantaten, unterstützende Periimplanttis-Therapie sowie Bleaching.

Nd:YAG-Laser

Das Anwendungsspektrum (1.064 nm) ist in etwa das gleiche wie bei den Diodenlasern.

Der Vorteil liegt in der geringeren thermischen Belastung des Gewebes. Ultrakurze Pulse mit hohen Leistungsspitzen und die geringe Pulsfrequenz von 5 – 40 Hz reduziert die allgemeine thermische Belastung des Gewebes deutlich. Dieser Lasertyp liegt im mittleren Preissegment.

Erbium-Laser

Dies sind die einzigen Wellenlängen (2.940 bzw 2.780 nm), die momentan eine Bearbeitung (Konditionierung) und einen Abtrag (Präparation) von Zahnhartgewebe oder Knochen ermöglichen. In der Kavitätenpräparation imponiert eine saubere Dentinoberfläche, die eine perfekte Adhäsivtechnik unterstützt sowie eine Technik, die relativ schmerzarm durchzuführen ist. Dazu kommt auch ein breiter Indikationsbereich für Weichgewebeanwendung. Dabei muss die geringere Koagulationskapazität Beachtung finden. Diese Lasertypen liegen leider im höheren Preissegment.

CO2-Laser

Die CO2-Laser (10.600 nm) sind mit dem Nd:YAG-Laser die Laser der ersten Stunde.

Der CO2-Laser ist in erster Linie ein Laser für die Weichgewebe-Chirurgie. Er zeichnet sich durch eine hervorragende Schnittkapazität aus - bedingt durch sein Absorptionsverhalten im Weichgewebe. Dazu kommen sehr gute Koagulationsresultate. Bei gepulster Applikation ist eine schonende Anwendung sicher gestellt. In erster Linie ein Laser für Chirurgen und Implantologen.

Diese Geräte finden sich im oberen mittleren Preissegment.

 Impressum

© 2018 by AD-SERVICE Maerkl.

All rights reserved